Aktion Schutzwald - Hilfe für den Bergwald

30.06.2019–22.09.2019

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Deutsche Alpenverein freiwillige, einwöchige Arbeitseinsätze im alpinen Schutzwald von Oberstaufen im Allgäu über Bad Tölz bis nach Berchtesgaden. Melden Sie sich jetzt bei der Aktion Schutzwald an!

Aktion Schutzwald - Den Tag im Einklang mit der Natur beginnen, Foto: DAV/Arvid Uhlig
Aktion Schutzwald - Den Tag im Einklang mit der Natur beginnen, Foto: DAV/Arvid Uhlig

Der Natur etwas zurückgeben

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Aktion Schutzwald helfen fünf Tage lang unter fachlicher Anleitung in der alpinen Schutzwaldpflege und -sanierung mit: Sie pflanzen Bäume, pflegen Zugangswege, bauen Hochsitze, räumen Sturmflächen oder helfen in der Jungwaldpflege. Während dieser Woche haben die Frauen und Männer eine hervorragende Möglichkeit, die Alpen und den Bergwald einmal aus ganz anderer Perspektive kennen zu lernen und einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Warum dieses Engagement für den Bergwald?

Ohne den Schutzwald wären Teile der Bayerischen Alpen unbewohnbar. Der Schutzwald hält Steinschlag, Felsstürze, Muren und Lawinen von den Tallagen fern. Gleichzeitig ist er wichtig für das Trinkwasser und bietet Tieren und Pflanzen Lebensraum. Aufgrund der natürlichen Gegebenheiten haben Gebirgswälder widrige Wachstumsbedingungen, sodass eine sorgfältige Pflege notwendig ist. Die so genannten neuartigen Waldschäden, bedingt durch Schad­stoffbelastungen und veränderte Klimabedingungen, belasten den Wald zusätzlich.

 

Wichtige Informationen

An der Aktion Schutzwald können Frauen und Männer ab 18 Jahren, DAV-Mitglieder und Nicht-Mitglieder teilnehmen. Die Anmeldung ist als Einzelperson oder kleine Gruppe möglich. Hunde müssen leider zu Hause bleiben. Da die Arbeiten in steilem Gelände und abseits der Wege stattfinden, müssen alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen trittsicher sein. Hier folgen weitere Infos, u.a. zum Ablauf der Woche, zu Unterkunft, Gepäck, Anmeldung und Kosten:

 

Ablauf der Woche

SONNTAG:
Anreisetag

MONTAG:
Einführung in die bevorstehenden Arbeiten durch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Forstbetriebes bzw. des AELF und Beginn der gemeinsamen Tätigkeiten

IM LAUF DER WOCHE:
Fachexkursion seitens Fachstelle für Schutzwaldmanagement oder Forstbetrieb

FREITAG; FRÜHER NACHMITTAG:
Aktionsende und Abreise

In der Regel ist eine halbtägige Exkursion pro Aktionswoche geplant. Gelegentlich ist dies aus organisatorischen Gründen jedoch nicht möglich.

 

Anmeldung

Hier geht es zur Terminübersicht und zur Anmeldung.

  • Die Anmeldung ist verbindlich.
  • Anmeldeschluss ist in der Regel jeweils vier Wochen vor Aktionsbeginn beim DAV. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.
  • Genaue Informationen mit Angaben zu Anreise/Treffpunkt und Unterkunft sowie eine Teilnehmerliste werden Ihnen etwa drei Wochen vor Aktionsbeginn zugeschickt.

 

Alle Informationen findet Ihr auf alpenverein.de oder unter der Aktion Schutzwald.

Zurück