Plan B: Falls mal was schief geht.... Eine Einführung in die behelfsmäßige Bergrettung.

08.10.2022

Erlerne Techniken, um dir und anderen in brenzligen Situationen helfen zu können
Kurs So 36-22

Beschreibung:
Du kletterst selbständig in Ein- und Mehrseillängentouren im Fels und willst weitere Techniken erlernen, um dir und anderen in brenzligen Situationen helfen zu können?

Dann bist du hier genau im richtigen Kurs!

Beim Klettern in den Bergen gibt es viele Situationen, die einem den Adrenalinpegel nach oben treiben können: Ob Seil zu kurz, am Standplatz vorbei abgeseilt, Abseilgerät verloren oder wie unterstütze ich schwächere Kletterer? Für alles gibt es oft eine einfache und schnelle Hilfe mit den „Bordmitteln“ der behelfsmäßigen Bergrettung.

Das Gebiet:
Taunus bzw. Rhein-Main-Gebiet, wird noch bekanntgegeben.

Kursinhalt:
Ausgehend von den Seilschaftsabläufen beim Mehrseillängenklettern in 2er- / 3er-Seilschaften mit Fixpunktsicherung (HMS / Mastwurf) werden folgende Themen behandelt:

  • Wiederholen der wichtigsten Knoten und Grundlagen des Standplatzbaus, u.a. Mastwurf und HMS einhändig, damit alle auf dem gleichen Wissensstand sind;
  • Blockieren von Sicherungsgeräten und Sicherungsknoten;
  • Lastübergabe;
  • Seilverlängerung;
  • Rettung nach unten (z.B Ablassen, Lösen der Sicherungsplatte, Verstärkung der Bremsleistung);
  • Rettung nach oben (z.B Schweizer-, Express-Flaschenzug etc.);
  • Auf- und Abstieg am Seil / Umgehen von Knoten.

Eine Theorieeinheit zur Risikoabschätzung und Tourenplanung sowie Alarmierung und Verhalten beim Eintreffen der Retter runden den Tag ab.

Körpersicherung, Eis und Schnee sowie medizinische „erste Hilfe“ ist KEIN Kursinhalt.

An-/Abreise:
Selbständige Anreise im eigenen PKW, ggf. Bildung von Fahrgemeinschaften.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter: 18 Jahre;
  • Mitgliedschaft in einer DAV Sektion;
  • Kenntnisse dem Kletterschein Outdoor (Vorstieg im Fels ) entsprechend;
  • Grundkenntnisse der Seilschaftsabläufe in Mehrseillängentouren mit Fixpunktsicherung
  • (Mastwurf / Halbmastwurf) sowie des Standplatzbaus;
  • Sichern von zwei Nachsteigern mit der Sicherungsplatte am Fixpunkt;
  • Umbauen und Abbauen von Kletterrouten sowie Abseilen;
  • Akzeptanz der zum Zeitpunkt des Kurses geltenden Coronamaßnahmen, insbesondere beim Bilden von Mitfahrgelegenheiten und gegenseitige Rücksichtnahme bei den Übungen.

Wir bitten alle Interessierten, sich selbstkritisch zu beurteilen. Im Zweifel sollte vor der Anmeldung die Kursleitung (s.u.) kontaktiert werden.

Ausrüstung:

  • Kletterhelm
  • Hüftgurt
  • Kletterschuhe
  • Abseilgerät: Alpintuber (BD ATC Guide, Petzl Reverso oder vergleichbarer Alpin-Tuber)
  • Kurz- und Langprusik 4-5 m
  • min. 5x HMS Karabiner sowie Schrauber
  • Bandschlingen je 2x 60 cm und 120 cm
  • Einfachseil min. 60 m pro Seilschaft, Halbseile optional
  • MicroTraxion,fallsvorhanden
  • 3 Expressschlingen pro Person
  • Kletter- und Sportbekleidung der Witterung entsprechend, festes Schuhwerk für den Zustieg
  • Essen und Trinken für einen langen Tag am Fels
  • Optional Fotoapparat/Handy
  • Optional Schreibzeug

Kosten:
30,- € Kursgebühr pro Person.

Die Kursgebühr beinhaltet keine Verpflegung, Übernachtung, Fahrten oder sonstige Kosten. Diese sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen.

Teilnehmende:
Min. 4 bis max. 6 Personen

Anmeldung:
Anmeldeschluss: 17.09.2022

Anmeldung nur hier über die Kursseite der Sektion Frankfurt am Main (Achtung neues Verfahren):
Bitte schau dir vor der Anmeldung die Teilnahmebedingungen an und beachte die Hinweise im Anmeldeformular. Die Angabe mehrerer Teilnehmer*innen ist für Familien oder einen gemeinsamen Haushalt vorgesehen. Hintergrund: Werden im Formular mehrere Teilnehmende angegeben, ist für uns die anmeldende Person die verantwortliche Kontaktperson für die angegebenen Teilnehmer*innen bzgl. der verwendeten Daten und einer eventuellen Stornierung. Zudem wird die Kursgebühr von der anmeldenden Person bezahlt.

Zur Anmeldung

 

Leitung/Kontakt:
Dirk Waldeck (Trainer C Sportklettern)
Falls es Fragen gibt – sprecht mich an! dirkskletterkurse@t-online.de

 
Bedingt durch sich ändernde Covid-19 Regelungen (Einreise, Aufenthalt und Rückreise, sofern zutreffend) können sich Änderungen bis hin zur Absage ergeben. Die örtlichen Regeln, Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind einzuhalten und die Reisewarnungen zum Zeitpunkt der Veranstaltung sind zu beachten.

Ort: Taunus bzw. Rhein-Main-Gebiet, wird noch bekanntgegeben

zurück

Bergsteigen ist nie ohne Risiko. Deshalb erfolgt die Teilnahme an einer Sektionsveranstaltung, Tour oder Ausbildung grundsätzlich auf eigene Gefahr und eigene Verantwortung. Jeder Teilnehmer verzichtet auf die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen jeglicher Art wegen leichter Fahrlässigkeit gegen die Tourenleiter oder Ausbilder, andere Sektionsmitglieder oder die Sektion, soweit nicht durch bestehende Haftpflichtversicherungen der entsprechende Schaden abgedeckt ist. Insbesondere ist eine Haftung der Ausbilder, Tourenleiter und -referenten oder der Sektion wegen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen, soweit kein Versicherungsschutz besteht oder die Ansprüche über den Rahmen des bestehenden Versicherungsschutzes hinausgehen.