Grundkurs Ski-Bergsteigen

26.01.2019–01.02.2019

AUSBILDUNG:  WI 02/19  Grundkurs Skibergsteigen
Der Kurs ist ausgebucht. Bitte nicht mehr anmelden!

Skibergsteigen für Anfänger

 

Termin:

Samstag 26.1. – Freitag 1.2.2019, 5 Tage Kurs; 6 Übernachtungen
Beschreibung: Ausbildungswoche in Theorie und Praxis und Übungen mit dem Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS). Die Teilnehmer lernen, selbständig leichte Skitouren zu planen und durchzuführen und können in Notfällen (Lawinenverschüttung) schnell und angemessen reagieren. Natürlich unternehmen wir auch Skitouren ;-)
Kursinhalte: Aufstiegstechniken mit Ski (mit Fellen, Harscheisen; Spitzkehren); Lawinenkunde, Tourenplanung; Suche und Bergung von Lawinenverschütteten; Natur- und Umweltschutz
Anforderungen: Geübtes Skifahren auf allen Pisten und erste Erfahrungen abseits der Piste werden vorausgesetzt. Kondition für mehrere Stunden Aufstieg (bis ca. 1000 Höhenmeter) mit anschließender Abfahrt.
Teilnehmerzahl: Mindestens 4, maximal 6 Personen
Kursgebühr: 180,- Euro
Zzgl. Übernachtung, Verpflegung und Fahrtkosten, ggfls. Skilift
Unterkunft: Obernberg am Brenner; DZ in Almis Berghotel (HP ca. 67 EUR) sind vorreserviert
Ausrüstung: Tourenski, Steigfelle, Harscheisen, Skitourenstiefel. Beim DAV können entliehen werden: LVS-Gerät, Lawinenschaufel, Sonde.
Vortreffen: Anfang Januar 2019. Genauer Termin wird mit der Teilnahmebestätigung bekanntgegeben. Dort werden wir Material und Fahrgemeinschaften absprechen.
Kursleitung: Sabine Mönnig (FÜL Skibergsteigen) sabine.moennig@freenet.de
Anmeldung:

Bis 20.12.2018 schriftlich unter Verwendung des Vordruckes im DAV-Mitteilungsblatt oder im Internet an:
Sabine Mönnig, Kronberger Str. 58, 65760 Eschborn

 

Den Anmeldebogen bitte leserlich ausfüllen und eine E-Mail-Adresse angeben.

Ort: Obernberg am Brenner

zurück


Teilnahmebedingungen und Anmeldeformular

Bitte lies vor der Anmeldung unsere Teilnahmebedingungen!

Mit dem Antragsformular kannst du dich direkt für eine Tour anmelden.

Bergsteigen ist nie ohne Risiko. Deshalb erfolgt die Teilnahme an einer Sektionsveranstaltung, Tour oder Ausbildung grundsätzlich auf eigene Gefahr und eigene Verantwortung. Jeder Teilnehmer verzichtet auf die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen jeglicher Art wegen leichter Fahrlässigkeit gegen die Tourenleiter oder Ausbilder, andere Sektionsmitglieder oder die Sektion, soweit nicht durch bestehende Haftpflichtversicherungen der entsprechende Schaden abgedeckt ist. Insbesondere ist eine Haftung der Ausbilder, Tourenleiter und -referenten oder der Sektion wegen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen, soweit kein Versicherungsschutz besteht oder die Ansprüche über den Rahmen des bestehenden Versicherungsschutzes hinausgehen.