Der ultimative Rucksack-Check

Der ultimative Rucksack-Check
© Felicia Frank

Das muss bei der nächsten Bergtour mit

Tagestour oder Hüttenwanderung, im Mittel- oder Hochgebirge, im Sommer oder Winter: Vorab ist es wichtig zu wissen, wo, wie lange und wann du unterwegs bist. Davon hängt es ab, ob du dich für einen Tagesrucksack oder einen größeren Trekkingrucksack entscheidest, ob du warme Kleidung brauchst oder eine Soft-Shell-Jacke für abends reicht. Häufig landen am Ende zu viele Sachen im Rucksack und spätestens am Berg ärgert ihr euch über die Extra-Kilos. In allen Fällen gilt also: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Hier findet ihr eine Checkliste passend für eure nächste Tour.

Packliste für deine nächste Tagestour:

  • Wanderkarte und/oder GPS-Gerät
  • Ausweis
  • Bargeld
  • Handy
  • Wanderschuhe
  • Wanderstöcke
  • Funktionswäsche
  • Wanderhose
  • Regenjacke und Regenhose
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Trinkflasche
  • Verpflegung
  • evtl. Fleece-Pullover
  • evtl. Soft-Shell oder Daunenjacke
  • evtl. Handschuhe
  • evtl. Kamera

Für deine nächste Mehrtagestour (Hüttenwanderung) brauchst du zusätzlich:

  • AV-Ausweis
  • Hüttenschlafsack
  • Hüttenschuhe
  • Pyjama
  • kleines, schnell trocknendes Mikrofaser-Handtuch
  • Zahnbürste, Zahnpasta, 2 in 1 Shampoo und Duschgel
  • Stirn- oder Taschenlampe
  • evtl. Handy-Aufladekabel

Bei der Kleiderwahl empfehlen wir dir am Berg das Zwiebelprinzip. Mit mehreren Schichten bist du bestens gegen Kälte geschützt. Wird es dir zu warm, kannst du eine oder mehrere Schichten ablegen. Fang am besten mit atmungsaktiver Funktionsunterwäsche an. Darauf folgt eine wärmende Zwischenschicht, zum Beispiel ein Fleece-Pulli, und darüber eine Soft-Shell- oder auch Daunenjacke.

Wir wünschen dir viel Erfolg beim Packen und noch mehr Spaß bei deiner Tour!

Zurück