Multivisionsshow: Reise auf das Dach der Welt

03.11.2017

Geheimnisvoll. Wachrüttelnd. Ermutigend. Abenteuerpfade zu Mensch, Natur und sich selbst.

Beginn ist um 20:00 im Fritz-Peters-Haus, der Eintritt ist frei

Fernweh stillen und Grenzen überschreiten: Inge Rötlich und Matthias Flügel entführen ihr Publikum auf erlebnisreiche und wagemutige Abenteuerpfade nach Tibet und Nepal. Eine faszinierende Trekking-Tour über den Friendship Highway von Kathmandu in Nepal über die verbotene Stadt Lhasa in Tibet zum Mount Everest. Den leidenschaftlichen Fotografen und erfahrenen Alpinsportlern gelingt es eindrucksvoll, das größte Hochland der Welt aus atemberaubenden Blickwinkeln zu zeigen. Bilder, die bewegen. Menschen, die Begegnungen zur Reise des Herzens machen – in einer Welt, die uns Europäern den Wert der Freiheit vor Augen führt. Ein Weg, der die Schönheit der Natur in greifbare Nähe rückt. Die Multivisionsshow für alle, die bereit sind aufzubrechen.

 

Tibet - Abenteuerpfade auf das Dach der Welt

„Bitte vergesst uns Tibeter nicht“: Die Botschaft eines der Reisebegleiter, der Inge Rötlich und Matthias Flügel auf das Dach der Welt begleitet, wirkt nach. Freiheit ist nicht selbstverständlich. Wer abhängig ist und trotzdem würdevoll lebt, verdient Achtung – und Beachtung. Es sind diese so tiefen wie wachrüttelnden Begegnungen, denen sich die Reportagefotografen und Alpinsportler aus Böblingen verbunden fühlen. Ein wesentlicher Grund, ihre Trekkingtour mit anderen zu teilen. Ihre Begeisterung veranlasst sie, andere an diesen berührenden Alltagsszenen der überaus gastfreundlichen Menschen teilhaben zu lassen und den unbeschreiblichen Anblick der Achttausender im Himalaya erlebbar zu machen. Eine faszinierende Trekking-Reise in das Mount-Everest Gebiet, die ihre Zuschauer auf den Friendship Highway von Kathmandu in Nepal zum Mount Everest entführt. Die Wegstrecke führt über Lhasa in Tibet, die verbotene Stadt. Schlechtes Wetter, lange Wartezeiten und erschütternde Kontraste halten die Reisenden nicht auf. Sie gelangen schließlich in die höchst gelegene Klosteranlage der Welt auf über 5000 Meter in eisiger Gebirgslandschaft. Das Kloster Rongbuk, gleichzeitig Ausgangspunkt zum Mount Everest Basislager für alle, die offen dafür sind, staunend dem größten Berg der Erde zu „begegnen“. Inge Rötlich und Matthias Flügel gelingt es eindrucksvoll, das größte Hochland der Welt in greifbare Nähe zu rücken. Kurzum: Geheimnisvoll. Wachrüttelnd. Ermutigend. Abenteuerpfade zu Mensch, Natur und sich selbst. Die Multivisionsshow für alle, die bereit sind, aufzubrechen.


Weitere Infos gibts auf www.abenteuerpfade.de

Ort: Fritz Peters Haus, Homburger Landstraße 283, Frankfurt am Main

Zurück