3. und 4. DJC in Kempten – Emma holt Gold, Frederik Silber!

Am 25. und 26. Mai ging die Reise der deutschen Nachwuchskletterer ins  Allgäu, wo im Kemptener Swoboda Alpin der Deutsche Jugendcup Lead und Speed stattfanden. An zwei Tagen konnten Punkte für die ranghöchste deutsche Wettkampfserie gesammelt werden.

3. DJC (Lead)


13 Athletinnen und Athleten aus Frankfurt gingen am Samstag an den Start, um sich im ersten offiziellen Leadwettkampf des Jahres zu messen. Somit war der DAV Frankfurt die am stärksten vertretene Sektion. Für Frauke Weber in der B-Jugend war es sogar der erste nationale Wettkampf.

Der Wettergott war gnädig und es blieb trocken, meistens sogar freundlich  - zum Glück, denn beide Wettkampftage fanden an den Außenwänden des Kletterzentrums statt.

Qualifikation

Chefroutenschrauber Lars Bell sorgte bereits in der Qualifikation für anspruchsvolle Routen. Leider gab es in jeweils einer der beiden Quali-Routen eine derart schwierige Schlüsselstelle, dass nur wenige Jungs und Mädchen diese meisterten und damit viele die gleiche Wertung erreichten. Für unsere Einsteiger auf nationaler Ebene galt es vor allem, Wettkampf-erfahrung zu sammeln. Luisa Kneppel erarbeitet sich in ihrem zweiten DJC sogar einen tollen 16. Platz!

Für das Finale konnten sich in der A-Jugend Manon Stenzel, Lea Büsgen und Emma Bernhard, Frederik Schmelzer und Moritz Muß sowie in der weiblichen B-Jugend Malin Krüger gegen die bekannt starke Konkurrenz durchsetzen. Mit Manon freuen wir uns besonders über ihre erste Finalteilnahme in einem Deutschlandcup!

 

Finale

Im Finale scheiterten bei den Mädchen sowohl in der B- als auch in der A-Jugend leider die meisten an einem schwierigen Sprung im Überhang. Insgesamt konnten nur drei Athletinnen diese Stelle passieren! In der A-Jugend hat dies Emma Bernhard als Einzige hervorragend gemeistert und sich damit konkurrenzlos den ersten Platz gesichert. Herzlichen Glückwunsch!

Lea Büsgen erreichte Platz 4, Manon Stenzel Platz 10 und Malin Krüger wurde in der B-Jugend 7.

In der männlichen A-Jugend erkämpfte sich Fredi Schmelzer mit nur einem Zug Abstand und durch die hervorragende Qualifikation den 2. Platz, herzlichen Glückwunsch! Moritz Muss erreichte Platz 8.

Ergebnisse


Jugend A weiblich

  • 1. Emma Bernhard
  • 4. Lea Büsgen
  • 10. Manon Stenzel
  • 11.  Wiebke Weber
  • 13. Esther Nibler
  • 15. Alina Langenbach
  • 22. Liv Grete Sattler

 

Jugend A männlich

  • 2. Frederik Schmelzer
  • 8. Moritz Muß

Jugend B weiblich

  • 7. Malin Krüger
  • 16. Luisa Kneppel
  • 37. Frauke Weber

 

Jugend B männlich

  • 21. Jonas Heil

 

 

4. DJC (Speed)


DJC Speed

Viel Zeit zum Erholen blieb nicht, denn am Sonntag starteten 12 Frankfurter Kletterer gleich in der nächsten Disziplin, dem Speedklettern. Zum Aufwärmen gab es zunächst jeweils zwei Trainingsdurchläufe an der genormten 15m hohen und 5 Grad überhängenden Speedwand für jeden Starter.

Um 12 Uhr begann der offizielle Wettkampf, bei dem sich die schnellsten 16 jeder Altersklasse für die weiteren Finalrennen qualifizieren konnten. Zunächst zählt hier von zwei Durchgängen die beste Zeit. Ab dem 1/8Finale kommt in jedem Zweier-Rennen nur der jeweils Schnellere weiter.

Für die 1/8 Finals konnten sich Manon Stenzel, Lea Büsgen, Esther Nibler und Emma Bernhard (A-Jgd. w), Moritz Muß (A-Jgd. m) und Malin Krüger (B-Jgd. w) qualifizieren.

Manon, Emma und Malin gewannen ihre Rennen und in der folgenden ¼ Finalpaarung konnte sich Malin auch noch durchsetzen. Im Halbfinale jedoch erreichte ihre Gegenerin mit deutlichem Vorsprung den Zielpad (Nuria Brockfeld hält den aktuellen deutschen Speedrekord in der weiblichen B-Jugend), doch damit konnte sie Malin zu ihrer persönlichen Bestzeit von 12,33 Sek. ziehen. Im kleinen Finale und damit dem fünften Speed-Durchlauf in diesem Wettkampf musste sie sich ihrer Gegnerin geschlagen geben und erreichte damit den 4. Platz.

Auch an diesem Tag erzielten die Frankfurter Athleten super Leistungen, persönliche Bestzeiten und sorgten bei den Zuschauern (und Fans;-)) für riesige Spannung.

Ergebnisse


Jugend A weiblich

  • 6. Emma Bernhard
  • 8. Manon Stenzel
  • 9. Lea Büsgen
  • 13. Esther Nibler
  • 17.  Wiebke Weber
  • 18. Alina Langenbach
  • 23. Liv Grete Sattler

 

Jugend A männlich

  • 14. Moritz Muß
  • 19. Frederik Schmelzer

 

Jugend B weiblich

  • 4. Malin Krüger
  • 33. Luisa Kneppel

 

Jugend B männlich

  • 22. Jonas Heil

Text: Meike Krüger

Fotos: M. Krüger, A. Langenbach, P. Heil, A. Schmelzer

Zurück