Klimaschutz-Ziele des DAV

Bis 2030 möchte der Deutsche Alpenverein klimaneutral sein. Damit bekennt sich der DAV zu seiner Verantwortung, dem Klimawandel aktiv entgegenzutreten. Auf der Hauptversammlung 2021, die Ende Oktober in Friedrichshafen stattfand, stimmten 87 Prozent der Delegierten für die Klimaschutzstrategie, die das Ziel der Klimaneutralität genauer beschreibt. Klimaneutralität bedeutet damnach, dass der DAV für alle Kohendioxid-Emissionen, die nicht vermieden oder reduziert werden können, Kompensationen einführen will.

Das ist ein ehrgeiziges Ziel. Um die dafür notwendigen Maßnahmen zu identifizieren und umzusetzen, muss der Gesamtverein und damit jede einzelne Sektion zunächst herausfinden, in welchen Bereichen der Vereinsaktivitäten in welchem Umfang CO2-Emisionen entstehen. Der erste Schritt auf dem Weg zur Klimaneutralität ist es damit, dass wir eine CO2-Bilanz für das Jahr 2022 erstellen.

Ab 2023 geht es dann auf Grundlage dieser Bilanz darum, Maßnahmen zu planen und schrittweise umzusetzen. Pro Tonne CO2-Emission fließen dafür zunächst 90 Euro in ein sektionseigenes Klimaschutz-Budget, aus dem die Maßnahmen finanziert werden. Darüber hinaus können Maßnahmen auch aus dem DAV-Klimafonds finanziert werden, in den seit 2021 pro Vollmitglied ein Euro aus den Mitgliedsbeiträgen eingezahlt wird.

Das Klimaschutz-Team

Um die CO2-Bilanz der Sektion für das Jahr 2022 zu erstellen und in den Folgejahren die Maßnahmen zur Emissions-Vermeidung und Reduzierung zu planen und umzusetzen, hat sich aus unseren Mitgliedern ein Klimaschutz-Team zusammengefunden. Mitglieder und Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Erfassung der Gruppen-Aktivitäten: Christoph Schumacher
  • Erfassung der Kletterhalle und Geschäftsstelle: Dieter Schönberger
  • Erfassung der Hütten: Sabine Schlicker
  • Klimaschutz-Koordinator: Jan Pilz

Allein werden wir vier es aber nicht schaffen, sondern wir benötigen Eure aktive Mithilfe!

Erreichen könnt Ihr uns über klimaschutz@dav-frankfurtmain.de . Wir freuen uns auf Eure Fragen, Anregungen und Mitarbeit!

CO2-Bilanzierung von Gruppenveranstaltungen und Touren

Bitte unterstützt uns, indem Ihr die Veranstaltungen und Touren Eurer Gruppe mit dem hier zum Download bereitgestellten Excel-Formular erfasst.

Erfassen solltet Ihr alles, wofür die Sektion oder ihre Unterorganisationen/Gruppen als Veranstalter auftreten. Das ist z.B. immer bei Veranstaltungen der Fall, die auf der Webseite oder im MainBERG Magazin publiziert sind, oder wenn die Organisation über den offiziellen Mailverteiler einer Gruppe läuft. Rein private Verabredungen müssen dagegen nicht bilanziert werden.

Nach der Datenerfassung schickt Ihr uns die Datei mit den Daten der jeweiligen Veranstaltung bitte als Excel an klimaschutz@dav-frankfurtmain.de. Wenn es gar nicht anders geht, könnt Ihr uns auch ein Foto von dem Ausdruck schicken, auf dem die Daten eingetragen sind.

Wenn bei der Erfassung etwas unklar ist, fragt uns: klimaschutz@dav-frankfurtmain.de

Excel-Template zur CO2-Bilanzierung

CO2-Erfassung_Template_2_1_1 (1).xlsx (69,0 KiB)