Im Schulwald von Oberursel

Am ersten Sonntag des März traf sich die Familiengruppe 4 im Oberurseler Norden an der Altkönigstraße. Eines der Gruppenkinder führte ab dort die teilnehmenden Familien an den verschiedenen Spiel- und Aufenthaltsplätzen des Waldkindergartens vorbei durch den Oberurseler Stadtwald. In einer Schutzhütte auf einer kleinen Anhöhe machten wir eine erste Rast. Hungrig wurden die mitgebrachten Brote, Obst- und Gemüsesnacks vertilgt.

Nach der kleinen Pause kamen wir an einer Quelle vorbei. Das Wasser sprudelte nach den ergiebigen Regenfällen der letzten Tage aus der Wand. Von oben blieb es heute zwar trocken, dennoch war es für Wasserspiele zu kalt, sodass einige ungestüme Kinder davon abgehalten werden mussten, bis zu den Knien im Quellbach zu versinken.

Die Teilnehmer der Wanderung an der Quelle

Die nächsten Meter führten uns über einen holprigen Wurzelpfad, da musste der mittlerweile einzige Kinderwagen der Gruppe zeigen, was er kann. Ansonsten waren alle Kinder auf den eigenen Beinen unterwegs. So langsam bildet sich bei den Kleinen die Kondition für Touren um die fünf Kilometer aus!

Die Wanderung endete am Oberurseler Schulwald. Der hatte um diese Jahreszeit zwar noch nicht mit Programm eröffnet, konnte aber über einen Seiteneingang betreten werden. So hatten wir noch einen riesen Tisch mit Überdachung für das abschließende Picknick und die Kinder konnten sich nochmals so richtig austoben.

Zurück