Alpiner Basiskurs im Kaunertal

19.06.2022–27.06.2022

Termin:
Sonntag, 19. Juni (Anreise) bis Montag, 27. Juni (Abreise) 2022

Beschreibung:
Ausbildungswoche für Anfänger, die den Sprung zu selbständigen Touren im alpinen Gelände angehen wollen.

Kursinhalte:
Gehen im weglosen Gelände (Gras, Schrofen, Geröll, Firn), elementares Klettern ohne Seilsicherung, Begehen einfacher Klettersteige, Bremsen bei Sturz im Firn, Gebrauch von Pickel und Steigeisen, Anseilen auf Gletschern, Spaltenbergung (Mannschaftszug), Theorie (Orientierung, Wetter, alpine Gefahren).

Voraussetzungen:
Keine technischen Voraussetzungen, jedoch Kondition für tägliche Touren bzw. Ausbildung im Gelände bis max. 8 Stunden.

Vorbesprechung:
An einem Samstag im Taunus, Termin wird mit den Teilnehmern abgesprochen.

Unterkunft:
Verpeilhütte und Rauhekopfhütte im Kaunertal, Ötztaler Alpen

Ausrüstung:
Steigeisenfeste Bergschuhe, Hüftgurt, Helm, Klettersteigset, Pickel, Steigeisen, 2 Schraubkarabiner, 2 Schlingen.

Anfahrt:
Eigenständig, selbstorganisiert, Fahrgemeinschaften.

Kosten:
Kursgebühr 210,- €
Zuzüglich Unterkunft, Verpflegung und Fahrtkosten.

Teilnehmende:
Mindestens 4 bis maximal 5 Personen.

Anmeldung:
Anmeldeschluss ist der 15.04.2022

Anmeldung nur hier über die Kursseite der Sektion Frankfurt am Main (Achtung neues Verfahren)

Zur Anmeldung

Leitung/Kontakt:
Stephan Weinbruch, FÜL Hochtouren
Tel: 0177-5424420
Email: stephan.weinbruch@tu-darmstadt.de

Vor der Kursbuchung bitte ich um eine Absprache mit mir!

Ort: Kaunertal, Tirol, Österreich

zurück

Bergsteigen ist nie ohne Risiko. Deshalb erfolgt die Teilnahme an einer Sektionsveranstaltung, Tour oder Ausbildung grundsätzlich auf eigene Gefahr und eigene Verantwortung. Jeder Teilnehmer verzichtet auf die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen jeglicher Art wegen leichter Fahrlässigkeit gegen die Tourenleiter oder Ausbilder, andere Sektionsmitglieder oder die Sektion, soweit nicht durch bestehende Haftpflichtversicherungen der entsprechende Schaden abgedeckt ist. Insbesondere ist eine Haftung der Ausbilder, Tourenleiter und -referenten oder der Sektion wegen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen, soweit kein Versicherungsschutz besteht oder die Ansprüche über den Rahmen des bestehenden Versicherungsschutzes hinausgehen.